Den Kilimanjaro erklimmen

 

 

Bergwandern Landschaften Wandern / Trekking

 

Am höchsten Punkt Afrikas

Er ist das Touristenmagnet schlechthin. Neben der Serengeti und Sansibar zählt er zu den überlaufensten und bekanntesten Highlights Tansanias: der höchste Punkt Afrikas, der Kilimanjaro. So weit die Fakten. Unbestritten geht von ihm eine Faszination aus, der sich kaum ein ernsthafter Bergsteiger entziehen kann.

Aber wenn Sie sich schon ins Getümmel werfen wollen, dann bitte mit Respekt (für sich selbst und die Träger): Nehmen Sie eine längere, unbekanntere Route, wo Sie wenigstens die ersten paar Tage beim Aufstieg ihre Ruhe haben. Obendrein erhöhen Sie Ihre Chancen, den Gipfel zu erreichen, wenn die Akklimatisation langsam von statten geht. Und buchen Sie die Besteigung bei einem Veranstalter, der sich an die Empfehlungen des Kilimanjaro Porters Assistance Project (www.kiliporters.org) hält, z. B. bei Safari Insider. Ausreichend Träger, Gewichtsbeschränkungen pro Träger, faire Entlohnung, Bildung, Ausrüstungsspenden – kurzum, sorgen Sie für faire Arbeitsbedingungen am Berg, damit nicht nur Sie Ihr Vergnügen haben, sondern auch die Träger davon in Würde leben können.

Kontaktieren Sie uns!