Mehrtägige Kanu-Tour auf dem Kafue River

 

 

Ausspannen Kanu-Safari Landschaften Remote Wilderness Schlafen unter Sternen Spezialinteressen Icon Safari-Insider Wildtiere

 

Am Puls des Kafue River

Rundgeschliffene Steinformationen ragen aus dem Wasser, fast wie die Sommersprossen in meinem Gesicht. Die Felsen links und rechts sind zum Greifen nahe, als wir durch sie hindurch gleiten. Weiter hinten passierten wir Stromschnellen, das Herz ist mir fast in die Hose gerutscht.

Zuerst dachte ich an einen plumpen Verkaufstrick, als ich auf der Webseite las „the most magnificient stretch of the Kafue River“. Jetzt weiß ich, was damit gemeint ist. Der wichtigste Nebenfluss des Zambezi River könnte hier, im Süden des Kafue National Park malerischer nicht sein. Dichte Galeriewälder am mäandernden Flusslauf, hübsche Steinformationen und immergrüne Inselchen mittendrin, hier Stromschnellen, dort spiegelglattes Gewässer. Mal verjüngt, mal überbordend breit. Angeblich könnte man in den kleinen Pools, die der Kafue River mal hier, mal da formt, sogar schwimmen, weil es keine Krokodile gibt. Ich bleibe aber lieber doch im Kanu.

Vogelgezwitscher erfüllt die Luft, dank der Akustik zwischen den Steinen und Steinformationen. Sie sind überall, die Graufischer, Stelzenläufer, Kaptriele, Kiebitze, Schwarzkopfweber und Nimmersatte. Flusspferde gibt es wenige, der Wasserstand ist noch viel zu hoch. Ich hoffe wenigstens auf Elefanten, die durchs Wasser waten.

Später schlagen wir auf einer Insel unser Zelt auf, zünden das Lagerfeuer an und ich verliere mich mit Blick auf den Kafue River. Die unbekannte Geräuschkulisse geleitet mich in den Schlaf. Wo treibt uns der Fluss morgen wohl hin?

Die Kanu-Tour am Flussabschnitt der Kaingu Safari Lodge ist variabel gestaltbar, zwei Tage, drei Tage, up to you. Je nach Abenteuerlust. Spoiler-Alarm: Eine Nacht könnte zu kurz sein!

Kontaktieren Sie uns!