Sleep out aka Fly Camping

 

 

Luxus neu definiert Remote Wilderness Schlafen unter Sternen Icon Safari-Insider Wildtiere

 

Unterm Sternenhimmel schlafen

Der wahre Luxus liegt in der Einfachheit. Und in der Ruhe. Und in der Wildnis. Ein Fünf-Sterne-Hotel im Internet buchen kann jeder, aber einschlafen mit einer Million Sterne über meinem Gesicht? Not for everybody. Nichts als ein Moskitonetz zwischen mir und den Sternen. Mir und dem nächtlichen Löwengrollen. Oder den grasenden Flusspferden. Die Nacht fühlt sich dreimal so intensiv an als im Schutz einer befestigten Unterkunft. Die Geräusche, die Gerüche, die subtile Anspannung, die pechschwarze Nacht.

Schlafen unterm Sternenhimmel interpretieren Camps unterschiedlich. Manchmal existieren erhöht liegende Plattformen mit komfortablen Betten und adäquaten Sanitäreinrichtungen. Manchmal wird ein simples Flycamp mit Campingmatratzen, Moskitonetz, Lagerfeuer und Toilettenloch im Boden aufgebaut. In jedem Fall ist immer ein Ranger der Nationalparkverwaltung abgestellt, für den Fall, dass Wildtiere zu zutraulich werden. Es mangelt an nichts, weder an herzhafter Bush Cuisine, noch am kalten Bier, und schon gar nicht an unvergesslichen Momenten.

Angeboten werden Sleep-Outs hauptsächlich in ausgesuchten Camps in Sambia (Luangwa Valley, Kafue), aber auch in Simbabwe (u.a. Hwange, Gonarezhou) und beispielsweise im Ruaha National Park, der Serengeti oder dem Katavi National Park in Tansania.

Kontaktieren Sie uns!